Academic Journals Database
Disseminating quality controlled scientific knowledge

Die Neurorehabilitation im Wandel der Zeit: Das Schlüssel-Schloss-Prinzip am Beispiel der Spiegeltherapie

ADD TO MY LIST
 
Author(s): Hamzei F | Laible M | Hören M

Journal: Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie
ISSN 1608-1587

Volume: 11;
Issue: 4;
Start page: 56;
Date: 2009;
VIEW PDF   PDF DOWNLOAD PDF   Download PDF Original page

Keywords: Neurologie | Rehabilitation

ABSTRACT
Die Fähigkeit der plastischen Veränderung der Hirnorganisation nach einer zentralen Läsion, wie einem Schlaganfall, ist verantwortlich für eine Funktionsverbesserung, welche in der Mehrheit der Fälle inkomplett ist. Mit der Entwicklung von innovativen Therapiestrategien in der Neurorehabilitation wird versucht, durch unterschiedliche Einflussnahme auf das Gehirn eine funktionelle Verbesserung für die betroffenen Patienten zu erreichen. Somit ist das Verständnis der von einer Therapieform ausgehenden Einflussnahme auf das Gehirn entscheidend, um eine gezielte Selektion von geeigneten Patienten nach dem Schlüssel- Schloss-Prinzip (geeignete Therapie für den individuellen Patienten) zu erreichen.
Why do you need a reservation system?      Save time & money - Smart Internet Solutions