Academic Journals Database
Disseminating quality controlled scientific knowledge

Ein isopropanolischer Extrakt der Traubensilberkerze (iCR) stimuliert die Expression von Osteoprotegerin in primären humanen Osteoblasten

ADD TO MY LIST
 
Author(s): Viereck V | Gründker C | Frosch KH | Nißlein T | Hofbauer LC | Emons G

Journal: Journal für Menopause
ISSN 1023-0904

Volume: 14;
Issue: 1;
Start page: 12;
Date: 2007;
VIEW PDF   PDF DOWNLOAD PDF   Download PDF Original page

Keywords: Actaea | Cimicifuga racemosa | Osteoblast | Osteoprotegerin | Traubensilberkerze

ABSTRACT
Ein standardisierter Pflanzenextrakt (iCR, Remifemin(R)) aus der Traubensilberkerze wird seit vielen Jahren als bewährtes pflanzliches Medikament zur Behandlung klimakterischer Beschwerden eingesetzt. Trotz erster positiver Ergebnisse aus Osteoporose-Tiermodellen und klinischen Studien ist der Effekt von iCR auf den Knochenmetabolismus noch ungeklärt. Der "receptor activator of nuclear factor-κB ligand" (RANKL) ist unabdingbar für die Bildung und Aktivierung von Osteoklasten, während Osteoprotegerin (OPG) die Effekte von RANKL antagonisiert. Hier ermittelten wir nun die Effekte von iCR auf OPG und RANKL in primären menschlichen Osteoblasten. Für beide Parameter wurden die mRNA-Steady-State-Level und die Proteinkonzentrationen quantifiziert. Nach 24–48 h iCR-Behandlung zeigten sich für OPG dosisabhängig gesteigerte mRNA-Level und Proteinkonzentrationen. Die Expression von RANKL wurde durch iCR nicht moduliert. Interessanterweise steigerte iCR jedoch die Aktivität an alkalischer Phosphatase (AP) sowie die Expression von Osteokalzin (OCN), die beide als Differenzierungsmarker für Osteoblasten gelten. Die iCR-vermittelten Effekte waren durch den vollständigen Estrogenantagonisten ICI 182,780 aufhebbar, was auf einen Estrogenrezeptor- (ER-) vermittelten Effekt hinweist. Ferner zeigte sich, daß iCR in der Lage war, die negativen Effekte von Kortikosteroiden auf den Knochenstoffwechsel, d. h. die Glukokortikoidinduzierte OPG-Hemmung, zu antagonisieren. Zusammenfassend zeigen unsere Daten, daß iCR die Bildung von OPG in Osteoblasten auf verschiedenen Ebenen moduliert, was zur Hemmung des Knochenabbaus durch Osteoklasten beitragen könnte. Da die Bildung von OPG gleichzeitig mit der Reifung der Osteoblasten assoziiert ist, könnte unsere Beobachtung mit der durch iCR gesteigerten Differenzierung von Osteoblasten in Zusammenhang stehen.
Save time & money - Smart Internet Solutions      Why do you need a reservation system?