Academic Journals Database
Disseminating quality controlled scientific knowledge

Infertilität bei Obstruktion der ableitenden Samenwege - Therapieregime und eigene Ergebnisse nach Epididymovasostomie

ADD TO MY LIST
 
Author(s): Schuster F | Zepnick H | Steinbach F

Journal: Journal für Fertilität und Reproduktion
ISSN 1019-066X

Volume: 17;
Issue: 3;
Start page: 13;
Date: 2007;
VIEW PDF   PDF DOWNLOAD PDF   Download PDF Original page

Keywords: Epididymovasostomie | Infertilität | männliche Sterilität | Reproduktionsmedizin | infertility | male sterility

ABSTRACT
Die Behandlung des männlichen Sterilitätsfaktors findet zunehmend Interesse bei den Vertretern der interdisziplinären Reproduktionsmedizin. Seit der Einführung und weltweiten Anwendung der intrazytoplastischen Spermieninjektion (ICSI) ergibt sich erfreulicherweise eine Therapieoption bei Patienten mit inoperabler obstruktiver Azoospermie und schwerer Oligoasthenozoospermie. Bei obstruktiver Azoospermie sollte jedoch die mikrochirurgische Rekanalisierung der Samenwege favorisiert werden. Im Vergleich zum ICSI-Verfahren ist die Rekonstruktion durch Epididymovasostomie komplikationsärmer, erfolgreicher und weniger kostenintensiv. Die Nachuntersuchung in unserem Patientengut ergab, daß bei einem Drittel der Partnerinnen Schwangerschaften eingetreten waren.
Why do you need a reservation system?      Save time & money - Smart Internet Solutions