Academic Journals Database
Disseminating quality controlled scientific knowledge

Metabolic Status of the Oocyte and IVF success - is there a Relationship?

ADD TO MY LIST
 
Author(s): Macas E

Journal: Journal für Fertilität und Reproduktion
ISSN 1019-066X

Volume: 16;
Issue: 4;
Start page: 26;
Date: 2006;
VIEW PDF   PDF DOWNLOAD PDF   Download PDF Original page

Keywords: In-vitro-Fertilisation | IVF | Oozyte | oocyte

ABSTRACT
Die entscheidende Frage in der Reproduktionsmedizin ist möglicherweise die sorgfältige Embryonenauswahl und die Abschätzung ihres Implantationspotentials. Mittlerweile wurden zahlreiche Kriterien entwickelt, um die entwicklungsfähigsten Embryonen zum Transfer zu selektieren. Eine der einfachsten ist die morphologische Beurteilung der Vorkernstadien. Da sich die Vorhersagekraft dieser Methode als zu ungenau erwies, werden gegenwärtig komplexere Untersuchungen mit dem Ziel der Beurteilung des embryonalen Stoffwechsels empfohlen. Obwohl diese nicht-invasiven Methoden in Studien vielversprechende Ergebnisse lieferten, konnten sie sich in der Routinepraxis bisher nicht etablieren. Ein Grund liegt sicher in der Tatsache, daß auch sie nur begrenzte Informationen in bezug auf den wahren Marker embryonaler Entwicklungsfähigkeit liefern konnten. Die ATP-Bestimmung in korrespondierenden Cumulus-Corona-Zellkomplexen wird als aussagekräftiger Marker in der Embryonenauswahl empfohlen.
Affiliate Program      Why do you need a reservation system?