Academic Journals Database
Disseminating quality controlled scientific knowledge

Mit Terror zur Arbeitsdisziplin: Die Geschichte der Arbeitserziehungslager im Nationalsozialismus Discipline by Terror: The History of the “Labour and Disciplinary Camps” in National Socialism

ADD TO MY LIST
 
Author(s): Silke Schneider

Journal: querelles-net
ISSN 1862-054X

Volume: 2;
Issue: 3;
Date: 2001;
Original page

Keywords: Arbeit | Nationalsozialismus | Ökonomie | Pädagogik | Geschlecht | Gender

ABSTRACT
Gabriele Lotfi untersucht in ihrer Forschungsarbeit die Arbeitserziehungslager (AEL) als funktionalen Teil des nationalsozialistischen Herrschaftssystems. Die Arbeitserziehungslager im Nationalsozialismus waren polizeiliche Straflager, in denen Personen inhaftiert wurden, die sich nicht im Sinne der geforderten Arbeitsdisziplin der Kriegswirtschaft verhielten. Durch harte Arbeit und ebensolche Haftbedingungen sollten Verstöße bestraft und eine Abschreckungswirkung erzielt werden, ganz im Sinne eines polizeilichen „Erziehungsanspruchs“ im Dienste der „Volksgemeinschaft“.Gabriele Lotfi examines the “labour and disciplinary camps” as a functional part of the National Socialist system of rule. These were punishment camps governed by the police where people not conforming to the requirements of discipline at work in war economy were held. In keeping with the “claim to education in the service of the whole community”, hard work and similar accomodation were meant to punish offences and to serve as a deterrent.
Affiliate Program      Why do you need a reservation system?