Academic Journals Database
Disseminating quality controlled scientific knowledge

Tomke König: Familie heißt Arbeit teilen. Transformationen der symbolischen Geschlechterordnung. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft 2012.

ADD TO MY LIST
 
Author(s): Elisabeth Fónyad-Kropf

Journal: querelles-net
ISSN 1862-054X

Volume: 14;
Issue: 3;
Date: 2013;
Original page

Keywords: Arbeit | Familie | Partnerschaft | Mutterschaft | Männlichkeit | Gerechtigkeit | Geschlecht | Gender

ABSTRACT
Die Frage, ob sich Arbeitsarrangements zwischen Männern und Frauen verändern, beschäftigt die Geschlechterforschung und Soziologie seit längerem. Häufig wird die Persistenz untersucht, d. h. die Frage, warum traditionelle Geschlechterarrangements bestehen bleiben und Individuen (un)bewusst hinter ihre Ideale zurückfallen. In ihrer Habilitationsschrift orientiert sich Tomke König konsequent am Paar und seinen Deutungen. Sie erkennt folgenreiche Überschreitungen der geschlechtlichen Kategorisierung (privat = weiblich, öffentlich = männlich) darin, wenn – bei heterosexuellen Paaren – Frauen und Männer Fürsorge-, Haus- und Erwerbsarbeit leisten. Taugen solche vielschichtige Geschlechteridentitäten und neue Sinnzuschreibungen aber tatsächlich für eine gesellschaftliche Transformation?The question of whether work arrangements between men and women are changing has occupied gender studies and sociology for quite some time now. Persistence is analyzed frequently, that is, the question of why traditional gender arrangements persists and why individuals (un)consciously fall behind their ideals. Tomke König’s habilitation is consistently guided by the couple and its interpretations. She recognizes significant transgressions of gender categorizations (private = female, public = male) in – in the case of heterosexual couples – both women and men pursuing care, housework, and gainful work. But are such multilayered gender identities and new attributions of meaning indeed suitable for a social transformation?
Why do you need a reservation system?      Affiliate Program