Academic Journals Database
Disseminating quality controlled scientific knowledge

Die kulturelle Übersetzung als symbolische Gewalt: Über die Beobachtung des Kultur-/Gesellschaftsverhältnisses in der Kulturgeographie

ADD TO MY LIST
 
Author(s): P. Dirksmeier

Journal: Social Geography (SG)
ISSN 1729-4274

Volume: 5;
Issue: 1;
Start page: 1;
Date: 2010;
VIEW PDF   PDF DOWNLOAD PDF   Download PDF Original page

ABSTRACT
Der Aufsatz erarbeitet einen Vorschlag, das Verhältnis des Sozialen zur Kultur in der Kulturgeographie analytisch zu fassen. Er reagiert damit auf den häufig formulierten Kritikpunkt, die Begriffe, Konzepte und Abgrenzungen von Kultur, Soziales und Gesellschaft seien in der deutschsprachigen Neuen Kulturgeographie ungenau, undifferenziert oder es fehle ihnen die theoretische Eingebundenheit. Zu diesem Zweck versucht der Aufsatz, nicht Kultur auf Soziales zu reduzieren, sondern er theoretisiert den Übergang zwischen diesen beiden Kategorien. Der Beitrag entwickelt daher ein Beobachtungsschema zweiter Ordnung, das erlaubt zu beobachten, wie, wann und warum Akteure kulturelle oder soziale Unterscheidungen verwenden. Er bedient sich hierfür des vor allem in der postkolonialen Kulturgeographie Verwendung findenden Begriffes der kulturellen Übersetzung des parsischen Literaturwissenschaftlers Homi Bhabha und schreibt diesen mithilfe der Arbeiten von Judith Butler sowie der Theorie der symbolischen Gewalt von Pierre Bourdieu und Jean-Claude Passeron fort. Mit dieser Neufassung der kulturellen Übersetzung als symbolische Gewalt wird eine theoretische Brücke geschlagen, die die fließenden Übergänge der Verwendung von kulturellen und sozialen Unterscheidungen von Beobachtern ihrerseits beobachtbar macht. Damit leistet der Aufsatz einen Beitrag, einen der am häufigsten formulierten Kritikpunkte an der Neuen Kulturgeographie zu mildern.
RPA Switzerland

RPA Switzerland

Robotic process automation

    

Tango Jona
Tangokurs Rapperswil-Jona