Academic Journals Database
Disseminating quality controlled scientific knowledge

Water Supply or ‘Beautiful Latrines’? Microcredit for Rural Water Supply and Sanitation in the Mekong Delta, Vietnam

ADD TO MY LIST
 
Author(s): Nadine Reis | Peter P. Mollinga

Journal: ASEAS : Österreichische Zeitschrift für Südostasienwissenschaften
ISSN 1999-2521

Volume: 5;
Issue: 1;
Start page: 10;
Date: 2012;
Original page

Keywords: Water | Sanitation | Microcredit | Mekong Delta | Vietnam | Wasser | sanitäre Grundversorgung | Mikrokredit | Mekong-Delta

ABSTRACT
Around half of the Mekong Delta’s rural population lacks year-round access to clean water. In combination with inadequate hygiene and poor sanitation this creates a high risk of diseases. Microcredit schemes are a popular element in addressing such problems on the global policy level. The present paper analyses the contradictory results of such a microcredit programme for rural water supply and sanitation in the context of the Mekong Delta, Vietnam, through a qualitative study primarily based on semi-structured interviews in rural communes of Can Tho City. We come to the conclusion that the programme has a positive effect regarding the safer disposal of human excreta as well as surface water quality, but a marginal impact on poverty reduction as it only reaches better-off households already having access to clean water. The paper shows how the outcome of rural water supply and sanitation policies are strongly influenced by the local ecological, technological, and social settings, in particular by stakeholders’ interests. The authors challenge the assumption that water supply and sanitation should be integrated into the same policy in all circumstances. ----- Etwa die Hälfte der ländlichen Bevölkerung des Mekong-Deltas hat nicht das ganze Jahr über Zugang zu sauberem Wasser. Zusammen mit unzureichender Hygiene und mangelnder sanitärer Grundversorgung erhöht diese Situation das Krankheitsrisiko. Auf globaler Ebene sind Mikrokreditprogramme eine gefragte Strategie, um diese Probleme zu behandeln. Der vorliegende Artikel analysiert die widersprüchlichen Ergebnisse eines solchen Mikrokreditprogramms für ländliche Wasser- und sanitäre Grundversorgung im Mekong-Delta in Vietnam im Rahmen einer qualitativen Studie, die auf halbstrukturierten Interviews im Raum Can Tho City basiert. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass das Programm eine positive Wirkung in Bezug auf die sichere Entsorgung von Fäkalien und die Qualität des Regenwassers hat, jedoch nur einen begrenzten Beitrag zur Armutsbekämpfung leisten kann, da hauptsächlich finanziell besser gestellte Haushalte erreicht werden, die bereits Zugang zu sauberem Wasser haben. Der Artikel zeigt, dass die Wirkung von ländlicher Wasser- und sanitärer Grundversorgung maßgeblich von lokalen ökologischen, technologischen und sozialen Verhältnissen beeinflusst wird, allen voran von den unterschiedlichen Interessensgruppen. Die AutorInnen stellen die Annahme in Frage, dass Wasser- und sanitäre Grundversorgung unter allen Umständen in die gleiche politische Strategie integriert sein sollten.
RPA Switzerland

Robotic Process Automation Switzerland

    

Tango Rapperswil
Tango Rapperswil